Archiv

24.09.2021

Das Heizen und die Warmwasserbereitung mit Sonnenenergie befanden sich in den vergangenen Jahren in einem Abwärtstrend. Das hat sich 2020 geändert. Grund dafür sind auch die attraktiven neuen Förderbedingungen. Dadurch amortisieren sich solche Anlagen deutlich schneller als bisher. Außerdem lässt sich damit CO2 einsparen, dass seit diesem Jahr ebenfalls Geld kostet. mehr…


22.09.2021

Die Leitung zum Außenwasserhahn eines Hauses mit Eigentumswohnungen verläuft durch den Keller eines Sondereigentümers. Für den angrenzenden Außenbereich hat er ein Sondernutzungsrecht. Gibt ihm diese Konstellation auch das Recht, den Wasserhahn samt Leitungen abzubauen? Nein, entschied jetzt ein Gericht: Die Leitungen gehören dennoch zum Gemeinschaftseigentum. mehr…


20.09.2021

Der Landesverbandstag von Haus & Grund Rheinland Westfalen war ein voller Erfolg. Rund 750 Gäste feierten unter 3-G-Regeln mit dem Landesverband in Neuss, darunter zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Verbänden. Eine gute Woche vor der Bundestagswahl sendeten die privaten Eigentümer und Vermieter ein starkes Signal für mehr Wohneigentum und weniger Regulierung. mehr…


16.09.2021

Die vergangenen beiden Wahlperioden waren davon geprägt, lokal stark steigenden Mieten mit immer mehr Regulierungen zu begegnen. Warnungen, dadurch würden keine neuen Wohnungen entstehen und Anbieter vom Markt ferngehalten, wurden in den Wind geschlagen. Hier muss sich in den kommenden vier Jahren unter einer neuen Bundesregierung dringend etwas ändern. mehr…


15.09.2021

Grundsätzlich sind Vermieter verpflichtet, die vom Mieter geleistete Kaution bei einem Kreditinstitut mit dreimonatiger Kündigungsfrist zum üblichen Zinssatz getrennt vom eigenen Vermögen anzulegen. In Zeiten von Niedrigzinsen bringt das jedoch Probleme mit sich: Einerseits gibt es auf das Guthaben keine Zinsen mehr, andererseits fallen Kontoführungsgebühren an. Doch was sind die Alternativen? mehr…


14.09.2021

Wird ein Grundstück erst im Rahmen seines Verkaufs erschlossen, kommt schnell die Frage auf: Darf das Finanzamt die Erschließungskosten mit besteuern, wenn es den Käufer zur Grunderwerbsteuer veranlagt? Oder sind die Kosten herauszurechnen? Wie ein aktuelles Urteil zeigt, kommt es dabei sehr darauf an, wer das Grundstück zu welchem Zeitpunkt erschließen lässt. mehr…


13.09.2021

In Großstädten mit angespanntem Wohnungsmarkt gibt es oftmals Satzungen, die eine Zweckentfremdung von Wohnraum verbieten. Damit soll unter anderem verhindert werden, dass Wohnungen vom Markt verschwinden, weil sie nur an Touristen vermietet werden. Aber gibt eine Zweckentfremdungssatzung einem Vermieter die Möglichkeit, einem Mieter dessen Zweitwohnung zu kündigen? mehr…


10.09.2021

Wie geht es nach der Bundestagswahl weiter mit der Wohnungspolitik? Die Wahlprogramme einiger Parteien sehen neue Maßnahmen zur Regulierung des Mietwohnungsmarktes vor, wollen etwa Mieten einfrieren. Haus & Grund Deutschland warnte jetzt entschieden vor den Folgen solcher Politik: Der Verband erwartet ein stark sinkendes Angebot von Mietwohnungen. mehr…


09.09.2021

Neue Zahlen des Bundesfinanzministeriums zeigen deutlich, wie stark der Staat den Erwerb von Wohneigentum in Deutschland erschwert. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer steigen unaufhörlich, die Wachstumsrate liegt im zweistelligen Prozentbereich. Haus & Grund mahnt: Mehr Wohneigentum wäre gut für die Bürger, erfordert aber eine geringere Steuerbelastung. mehr…


08.09.2021

Architekten werben gerne mit Fotos ihrer fertiggestellten Entwürfe. Das ist auch sinnvoll: So können sich mögliche Auftraggeber ein Bild von der Arbeit des Baumeisters machen. Klar, dass es den Architekten daher am Herzen liegt, nach Fertigstellung Bilder von ihrem Werk zu machen. Aber dürfen sie sich dazu vertraglich ein zeitlich unbegrenztes Recht zum Betreten des Hauses sichern? mehr…


07.09.2021

Wenn der Verkäufer einer Immobilie dem Käufer einen Mangel arglistig verschweigt, kann der Käufer später Schadensersatz verlangen – selbst dann, wenn eine Sachmangelhaftung im Kaufvertrag ausgeschlossen wurde. Aber ist es auch als ein solcher Mangel anzusehen, wenn das Gebäude in Schwarzarbeit erreichtet wurde? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dazu jetzt geurteilt. mehr…


06.09.2021

Eine Teileigentumseinheit darf man nicht bewohnen, eine Wohneigentumseinheit nicht gewerblich nutzen. Gerade in Zeiten knappen Wohnraums und fehlenden Baulands kann sich jedoch leicht die Frage nach einer Nutzungsänderung stellen. Wie man solch eine Änderung umsetzen kann und wie nicht, damit hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) jüngst in einem interessanten Fall beschäftigt. mehr…


03.09.2021

Bauherren spüren es schon lange: Bauland ist immer schwieriger zu bekommen und wird daher auch immer teurer. Aktuelle Zahlen der amtlichen Statistik weisen jetzt sogar einen neuen Rekordpreis aus – Baugrund ist in Deutschland tatsächlich so teuer wie nie zuvor. Allerdings gibt es je nach Lage große Preisunterschiede. Wo ist es am teuersten, und wo ist Grund und Boden noch bezahlbar? mehr…


02.09.2021

Wer ein Grundstück kauft und es nach weniger als 10 Jahren für einen höheren Preis verkauft, der muss auf seinen Gewinn Einkommensteuer zahlen. Gerade in Zeiten stark steigender Grundstücks- und Immobilienpreise kann das teuer werden. Doch diese sogenannte Spekulationsteuer lässt sich unter gewissen Umständen ganz legal umgehen – das hat der Bundesfinanzhof (BFH) jetzt entschieden. mehr…


01.09.2021

Trotz aller Schwierigkeiten durch die Corona-Pandemie: In Nordrhein-Westfalen herrscht weiterhin ein gutes Klima für den Wohnungsbau. Die Zahl der neuen Baugenehmigungen ist kräftig gestiegen. Dabei hat sich allerdings das Interesse der Bauherren etwas verlagert: Einfamilienhaus und Zweifamilienhaus sind wieder beliebter geworden, wie die amtliche Statistik zeigt. mehr…


31.08.2021

Selten gibt man in seinem Leben mehr Geld aus als beim Kauf einer Immobilie. Und doch sind Verbraucher schlechter geschützt als beim Autokauf. Kaum zu glauben: Wohnungskäufer können bis heute keinen rechtssicheren und fairen Vertrag mit einem Bauträger abschließen. Bei Insolvenz des Bauträgers sind die Bauherren unzureichend finanziell abgesichert. Ein Bauträgervertragsrecht muss her. mehr…


30.08.2021

Der Landkreis mit dem höchsten Wohnungsbedarf in NRW ist der Rhein-Sieg-Kreis. Damit hier mehr öffentlich geförderte Wohnungen entstehen können, hat das Land dem Kreis jetzt ein Globalbudget über 64 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit kann vor Ort verlässlicher geplant werden, einige hundert Wohnungen sollen es werden. Haus & Grund Rheinland Westfalen begrüßt das. mehr…


27.08.2021

Nur noch einen Monat, dann ist Bundestagswahl – doch viele Briefwähler machen jetzt schon bald ihr Kreuzchen. Die Wahl ist gerade für private Eigentümer und Vermieter von enormer Bedeutung, weil in der Bau- und Wohnungspolitik wichtige Weichen gestellt werden. Haus & Grund hat die Wahlprogramme von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen in punkto Bauen und Wohnen miteinander verglichen. mehr…


26.08.2021

Für 2020 hat der Gebäudesektor in Deutschland knapp sein Klimaziel verfehlt – wohl nur, weil die Menschen durch Corona mehr zuhause waren. Trotzdem zwingt das Klimaschutzgesetz jetzt die verantwortlichen Ministerien, ein Sofortprogramm für den Gebäudesektor aufzulegen. Über dessen Sinn und Gestalt gibt es Streit. Haus & Grund Deutschland fordert ein Umdenken in der Klimapolitik. mehr…


25.08.2021

Im Jahr 2030 sollen 65 Prozent des Stroms in Deutschland aus Erneuerbaren erzeugt werden. Das kann nur gelingen, wenn die Photovoltaik in die Privathaushalte Einzug hält. Mit einem Stecker-Solargerät am Balkon oder einer PV-Anlage auf dem Dach kann eigentlich jeder Strom erzeugen. Aber wie geht das genau und was lohnt sich für mich persönlich? Eine Aktion informiert jetzt in NRW darüber. mehr…